Parolen zum 26.11.2023 und zwei Nominationen für Gemeinderatswahlen 2024

Die Parteiversammlung der FDP Buchrain-Perlen fasste die Parolen zu den Abstimmungsvorlagen vom 26. November 2023. Mit Freude konnte sie zwei Personen für die Gemeinderatswahlen 2024 nominieren. Dabei wurde auch der Rücktritt von Heinz Amstad auf Ende seiner fünften Legislatur entgegengenommen und herzlich verdankt.

Die Versammlung der FDP lehnt nach intensiver und kontroverser Debatte das Budget 2024, welches einen Verlust von CHF 1'280'000.00 ausweist, ab. Die unerträglich klammen Finanzen verhindern jegliche Weiterentwicklung und die gesetzlich kantonal verankerten Prinzipien betreffend «Ausgleich der finanziellen Leistungsfähigkeit der Gemeinden» sowie «Stärkung der finanziellen Autonomie» sind massiv verletzt. Der Buchrainer Handlungsspielraum ist gegen null. Die stetige Verlagerung von Kosten auf die Gemeinden muss nun ein Ende haben. Zusätzliche Kosten müssen abgewehrt und der Druck auf die übergeordneten Ebenen Kanton und Kantonsrat erhöht werden. Nur mit einer Vision und der Aussicht auf Veränderung kann die aktuelle Situation überwunden werden. Ohne Änderungen drohen Steuererhöhungen – was keine Lösung ist. Die Vorlage zur Einführung einer Nachkommens-Erbschaftssteuer lehnt die FDP ebenfalls ab. Die jährlich prognostizierten CHF 50'000.00 werden neue unliebsame Aufwendungen generieren. Damit wird diese zusätzliche Steuer zum Rohrkrepierer, weil schlussendlich nur ein geringer Nettoertrag bleibt. Ja sagt man hingegen zur Auflösung der Aufwertungsreserve.

An der Orientierungsversammlung der Gemeinde gab Heinz Amstad seinen Rücktritt als Gemeinderat per Ende Legislatur bekannt. Nach 20 Jahren intensiver Gemeindepolitik sagt er somit bald Adieu. Heinz Amstad darf auf ein ausgesprochen grosses Wirken zurückblicken. In seine sehr erfolgreiche Amtszeit fielen u.a. Meilensteine wie die Schulhauserweiterung Hinterleisibach, Umgestaltung Ortsdurchfahrt, Autobahnanschluss Buchrain, Eröffnung Rontaltunnel, Gesamtrevision der Ortsplanung, Renaturierung Ron, Projektierungskredit Generationenprojekt usw. Die Versammlung bedankte sich mit langem Applaus für sein grosses Engagement im Dienst der Gemeinde.

Hocherfreut konnte die FDP zwei ausgewiesene Personen für die Gemeinderatswahlen 2024 nominieren. Patrick Bieri, Gemeinderat und Finanzvorsteher seit 2008, stellt sich für eine weitere Legislatur zur Verfügung. Er ist bekannt dafür, sich zielstrebig, äusserst kompetent und umsetzungsstark in verschiedensten Projekten und Themen zu engagieren und zum Wohle der Buchrainer Bevölkerung voranzutreiben. Sein Tatendrang und sein Herzblut sind ungebrochen. Für den durch den Rücktritt von Heinz Amstad freiwerdenden Sitz wird Roman Tschanz vor-geschlagen. Er ist verheiratet, Vater von zwei schulpflichtigen Kindern und diplomierter Elektroingenieur FH. Seit 2016 engagiert sich Roman Tschanz als Mitglied der Bürgerrechts-kommission für Buchrain und arbeitet als Leiter Energie und Gebäudetechnik bei der Stadt Luzern. Roman Tschanz überzeugt mit seiner politischen und beruflichen Kompetenz, seiner Führungserfahrung, seinem fachlichen Rucksack und seiner Verbundenheit im Dorf, gepaart mit einer grossen Portion Motivation.

Die Nominationen von Patrick Bieri, mit seinen grossen bisherigen Verdiensten und auch von Roman Tschanz, als neues frisches Gemeinderatsmitglied, waren unbestritten und erfolgten einstimmig.


FDP nominiert Patric Matter für Ersatzwahl in die Controllingkommission Buchrain (Kopie 1)

Die bisherige FDP-Vertretung in der Controllingkommission Buchrain, Carmen Kaufmann tritt per Ende September 2023 zurück. Die FDP Buchrain-Perlen nominiert deshalb für die Ersatzwahlen von 22. Oktober 2023 Patric Matter als Nachfolger.

Patric Matter ist 49-jährig, dipl. Naturwissenschaftler ETH und in Buchrain aufgewachsen. Er ist verheiratet und hat drei schulpflichtige Kinder. An der Kantonsschule Menzingen arbeitet Patric Matter als Prorektor. In seiner Führungsverantwortung ist er auch laufend mit finanziellen Themen konfrontiert und bringt damit wichtiges Wissen und Können in Finanzfragen mit in das Amt.

Die FDP Buchrain-Perlen ist von Patric Matter als Mensch, Kommunikator und Fachmann überzeugt und dankt für die Unterstützung bei den bevorstehenden Ersatzwahlen. Gleichzeitig bedankt sich die FDP Buchrain-Perlen bei der zurücktretenden Carmen Kaufmann für die lange Jahre geleistete tolle Arbeit.


FDP Buchrain-Perlen nominiert Kurt Schürmann und Armin Niederberger für den Kantonsrat

An ihrer Parteiversammlung Anfang November nominierte die FDP Buchrain-Perlen Kurt Schürmann und Armin Niederberger. Die beiden Kandidaten treten somit für Buchrain und den Wahlkreis Luzern-Land als Kantonsratskandidaten 2023 an. Mit ihren Schwerpunkten Wirtschafts- und Bildungspolitik wollen sich die beiden für Ihre Gemeinde, ihre Region und den Kanton Luzern stark machen.

Nach dem Rücktritt von Stephan Betschen per Ende der Legislatur 2019 - 2023 fragte man sich in Buchrain, wer denn danach Buchrain und die FDP im Kantonsrat vertritt. Nicht lange musste man suchen, und es konnten mit Kurt Schürmann und Armin Niederberger zwei langjährige FDP-Mitglieder für eine Kandidatur gefunden werden. Die FDP Buchrain-Perlen freut sich, mit den beiden Kandidaten volksnahe, engagierte und pflichtbewusste Personen für die Kantonsratswahlen nominieren zu können.

Kurt Schürmann ist 50-jährig, verheiratet und Vater von drei Kindern im Alter von 11 - 16 Jahren. Er ist seit 10 Jahren im Vorstand der FDP als Kassier tätig. Von 2012 bis 2020 war er Mitglied der Bildungskommission und gleichzeitig deren Präsident. Er will sich vor allem für eine zukunftsorientierte Schulbildung, einen gesunden Finanzhaushalt und ein starkes Rontal einsetzen.

Fünf Jahre älter ist Armin Niederberger. Er ist verheiratet und hat einen erwachsenen Stiefsohn. Von 2012 bis 2016 war er Mitglied der Bildungskommission und ist seit 2022 in der Gemeindeplanungskommission engagiert. 2018 trat er in den Vorstand der FDP-Ortspartei ein und präsidiert diese seit 2019. Ihm ist eine gesunde, innovative und damit erfolgreiche Wirtschaft wichtig. Dabei setzt er den Schwerpunkt auf Arbeitsplatz- und Standortförderung. Direkte sowie gut getaktete ÖV-Anbindungen und ein verbesserter Autobahnanschluss Buchrain müssen dazu für die gesamte Rontalregion zwingend realisiert werden.


Ruedi Peterhans von der FDP als Gemeinderatskandidat portiert

Die Gemeinderatsersatzwahl in Buchrain geht in den 2. Wahlgang. Der engagierte FDP-Politiker Ruedi Peterhans stellt sich am 30. Oktober 2022 zur Wahl. Der langjährige Parteipolitiker will das freiwerdende Ressort Soziales mit Erfahrung, persönlichem Engagement sowie Führungs- und Organisationsgeschick in die Zukunft führen.

Nachdem im 1. Wahlgang vom vergangenen Sonntag keiner der drei parteilosen Kandidaten das absolute Mehr erreichte, stellt sich Ruedi Peterhans als Gemeinderat zur Verfügung. Der FDP-Vorstand entschied sich am Dienstagabend in einer ausserordentlichen Sitzung einstimmig für seine Kandidatur. Die FDP freut sich, der Bevölkerung eine Person mit breitem Parteirückhalt, grosser Führungserfahrung und klarem politischen Profil zu präsentieren.

Ruedi Peterhans ist 61-jährig, Vater von vier erwachsenen Kindern und lebt in einer Partnerschaft. Seine Freizeit füllt er mit Sport und Lesen aus. In den Wintersportlagern der Schule Buchrain war er bereits mehrfach als Begleiter aktiv dabei. Der Betriebswirtschafter HWV arbeitet als Verkaufs- und Marketingleiter eines internationalen Anlagenbauers. Er gilt als kommunikativ, ausgeglichen und zuverlässig. Diese Stärken werden ihm bei Amtsantritt helfen: «Mit Gesprächen werde ich mir intern sowie bei den externen Partnern zuerst ein umfassendes Bild der Lage machen, analysieren, priorisieren und dann Schritt für Schritt gute Lösungen für Bueri entwickeln und umsetzen. Auch das diffizile und wichtige Dossiers zur Strategie Alter oder die Neuorganisation der Abteilung Soziales und Gesellschaft werde ich mit Elan anpacken und weiterführen.»

Sein empathischer Umgang mit Menschen, sein ausgeprägtes Führungsverständnis sowie sein Gemeinsinn empfehlen ihn als Sozialvorsteher im Gemeinderat. «Wir sind absolut überzeugt, dass Ruedi Peterhans Mehrwert für Bueri bringt und die Herausforderungen motiviert und kooperativ angehen wird», freut sich FDP-Präsident Armin Niederberger. Die FDP Buchrain-Perlen übernimmt seit Jahrzehnten Verantwortung in der Gemeinde und beweist dies auch aktuell mit 18 Vertreterinnen und Vertretern in verschiedenen Behörden und Kommissionen. Diesen umfassenden und ehrenamtlichen Tätigkeiten aller politischer Parteien verdanken wir unseren Wohlstand. Und diesen wollen wir auch in Zukunft sichern. Ruedi Peterhans überzeugt und ist deshalb die richtige Wahl. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.


Ersatzkandidatur der FDP Buchrain-Perlen mit Flavio Bonati

Durch die Demission von Roger Villiger aus der Rechnungskommission der Gemeinde Buchrain per Ende 2021 wird eine Ersatzwahl notwendig. Die FDP ist hocherfreut, mit Flavio Bonati eine fachlich kompetente und in Buchrain breit abgestützte Persönlichkeit als Nachfolger präsentieren zu können.

Auf Ende 2021 hat Roger Villiger seinen Rücktritt aus der Rechnungskommission Buchrain bekannt gegeben. Sein Ende der Kommissionsmitgliedschaft nach gut vier Jahren begründet der 54-jährige Buerer vor allem mit seiner stark gestiegenen beruflichen Auslastung. Sein strategisch-finanzielles Wirken in der Rechnungskommission trug massgeblich zu einer erfolgreichen Kontrollarbeit und Beratungstätigkeit mit den Gemeindegremien bei. Die FDP Buchrain-Perlen kann mit Flavio Bonati bereits nach wenigen Wochen einen sehr kompetenten Nachfolger präsentieren.

Der 39-jährige Familienvater ist in Buchrain weiterherum bekannt. Beruflich ist Flavio Bonati bei einer Schweizer Grossbank als IT- Projektleiter tätig. Bei verschiedenen sportlichen Outdooraktivitäten und als passionierter Musiker holt er sich den nötigen Ausgleich für den beruflichen wie auch privaten Alltag. Als studierter Wirtschaftsinformatiker mit hoher Affinität zur Betriebswirtschaft kann er als neues Mitglied der Rechnungskommission wesentlichen Support bieten. Seine angenehme und kommunikative Art trägt ebenfalls zu einer erfolgreichen Kommissionarbeit bei.


FDP.Die Liberalen Buchrain-Perlen stellt sich hinter «Schluss mit STAUraum Buchrain» vom Gewerbe

Die lancierte Petition «Schluss mit STAUraum Buchrain» vom Gewerbe Buchrain-Perlen wird seitens der FDP Buchrain-Perlen sehr begrüsst. Mit deren Inhalt fordern die Initianten den Regierungsrat auf, umfassend und rasch zu handeln. Die heute untragbare Verkehrssituation für die Bevölkerung und das Gewerbe von Buchrain soll mit Sofortmassnahmen stark verbessert werden.

Die in Aussicht gestellten Strassenbauprojekte gemäss Bauprogramm für Kantonsstrassen im Gebiet Reussbrücke sind zu priorisieren und umgehend in die Realisierung zu überführen. Weiter muss das diskriminierende Lastwagen-Fahrverbot Perlen-Root schnellstmöglich aufgehoben werden. Die FDP Buchrain-Perlen unterstützt die vorliegende Petition «Schluss mit STAUraum Buchrain». Den Initianten dankt sie für ihr aktives Handeln und zählt auf entsprechend positive Resonanz bei der Regierung.


Medienmitteilungen

Die Eidgenössische Volksinitiative "Für eine soziale Klimapolitik – steuerlich gerecht finanziert (Initiative für eine Zukunft)" der JUSO ist am…

Weiterlesen

Nadine Koller-Felder aus Inwil wird neue Kantonsrätin für die FDP.Die Liberalen Luzern. Sie tritt die Nachfolge von Rolf Born an. Dieser hat letzte…

Weiterlesen

FDP-Kantonsrat Rolf Born tritt per 30. Juni 2024 aus dem Kantonsrat zurück. Dies teilte Born in einem Amtsentlassungsgesuch an den Kantonsrat mit. Rol…

Weiterlesen

Der Bund treibt seit mehreren Jahren E-Voting voran. Erste Versuche gehen auf das Jahr 2004 zurück. Die entsprechenden Versuche mit verschiedenen…

Weiterlesen

An ihrer Versammlung in Pfaffnau fassten die Delegierten der FDP.Die Liberalen Luzern ihre Parolen für die eidgenössischen Abstimmungen vom 09. Juni.…

Weiterlesen